Kurse und Events

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bildungsveranstaltungen von Dialog Ethik

Bei technischen Problemen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

5. Zürcher Demenzsymposium: «Demenz – Das Ende der Selbstbestimmung?»

Veranstaltungen CHF 350.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Wie können Pflegende und Institutionen die Selbstbestimmung von Menschen mit Demenz stärken? Geht Autonomie in der Fürsorge verloren?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir am 4. Juni 2024 aus der Sicht von Expert*innen, Institutionen und der Gesellschaft auf den Grund gehen. Sie sind eingeladen, mitzudiskutieren.

Jürg C. Streuli (Institutsleiter, Stiftung Dialog Ethik) wird zum Thema «Wenn das Ich keine Schatten mehr wirft – ein ethischer Rucksack für eine Wanderung durch den Nebel des Vergessens» referieren sowie an der Beurteilung und Diskussion eines Fallbeispiels teilnehmen.

Dienstag, 04. Juni 2024 - 08:30 bis 17:15 Uhr
Details

Info-Nachmittag «Patientenverfügung und Vorsorgedokumente» (Termin I)

An un­se­rem Info-Nach­mit­tag mit ma­xi­mal 12 Teil­neh­men­den ver­mit­telt lic. phil. Pat­ri­zia Kal­ber­mat­ten-Ca­sa­rotti Ba­sis­wis­sen über Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen und Vor­sor­ge­do­ku­men­te und un­ter­stützt Sie bei de­ren Er­stel­lung. In der Grup­pe er­hal­ten Sie auch An­re­gun­gen durch die An­lie­gen der an­de­ren Teil­neh­men­den. (An­mel­dung ist ob­li­ga­to­risch)

Donnerstag, 13. Juni 2024 - 14:00 bis 16:30 Uhr
Details

Seminarreihe am Samstag: «Über den Menschen hinaus? Zwischen Traum und Albtraum»

Seminare CHF 1500.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Literatur und Philo­sophie 2024

 

Die Gattung «homo sapiens sapiens» leidet offenbar an Erschöpfung. Jedenfalls breitet sich Missvergnügen hinsichtlich ihrer Verfasstheit aus. Diese Unzufriedenheit hat einen zweifachen Fokus: Das Individuum leidet an Suboptimalität, denn es befindet sich permanent unterhalb seines Leistungsvermögens. «Sei unverwechselbar, werde zu einer Singularität!» lautet die Devise. Aber auch als Kollektiv, eben als Gattung, müssen die Weichen neu gestellt werden.

Diese und wei­tere Aspekte wer­den in der nächsten Se­mi­nar­reihe be­han­delt, die von Prof. Dr. Jean-Pierre Wils ge­lei­tet wird und an fol­gen­den Sams­ta­gen von 9.30 bis 15.30 Uhr statt­fin­det: 17. Fe­bru­ar, 27. April, 29. Juni, 14. Sep­tem­ber, und 23. No­vem­ber 2024.

Das Se­mi­nar steht al­len am Thema In­te­res­si­er­ten of­fen und ist nur als Gan­zes buch­bar.
Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

Samstag, 29. Juni 2024 - 09:30 bis 15:30 Uhr
Details

HZ Insurance Health 24 Summit: «Fit in die Zukunft. Das Gesundheitssystem der Schweiz im Wandel.»

Veranstaltungen kostenlos
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Das neue C-Level-Event für den Gesundheitssektor. Die unabhängige und objektive Plattform aller Player für den Austausch und konstruktive Lösungen.

Jürg C. Streuli (Institutsleiter, Stiftung Dialog Ethik) wird um 13.40 Uhr an einer Podiumsdiskussion zum Thema «Wann sind ethische Grenzen erreicht?» teilnehmen.

Donnerstag, 04. Juli 2024 - 08:30 bis 17:15 Uhr
Details

Kurs: «Umgang mit Frauen mit Kinderwunsch und einer psychischen Erkrankung in der Offizin»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 4 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Der Offizinapotheker / die Offizinapothekerin trägt aktiv zum Empowerment der betroffenen Frauen bei, ist fachlich kompetenter Ansprechpartner bei Fragen und Bedenken hinsichtlich einer ärztlich verordneten psychopharmakologischen Therapie sowie allgemeinen Fragen zur Psychopharmakotherapie während der Kinderwunschzeit, Schwangerschaft und Stillzeit und coacht und begleitet betroffene Patientinnen unter Berücksichtigung ihres individuellen Werteprofils.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Dienstag, 27. August 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Ambulante Palliative Care – Selbstbestimmung und Lebensqualität auch am Ende des Lebens»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 1 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Offizinpharmazeutinnen und -pharmazeuten sind in ihrem Arbeitsalltag täglich beratend tätig. In dieser Beratungstätigkeit werden sie mit herausfordernden Situationen konfrontiert, gerade in Hinblick auf den Umgang mit palliativmedizinisch betreuten Patientinnen und Patienten. Diese leiden an einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung, die ihre Lebenserwartung begrenzt und ihre Lebensqualität deutlich einschränken kann. Hierdurch drängen sich ethisch relevante Fragestellungen auf, der Umgang mit der Sterblichkeit als conditio humana wird evident.

Im Rahmen des Kurses sollen Einstellung zu und Umgang mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer reflektiert werden und die Frage nach Sinnhaftigkeit und Ziel diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten in diesem Kontext diskutiert werden.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Dienstag, 03. September 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Zweitägiger Kurs: «Leben mit Einschränkungen – zwischen Realität und Konstruktion»

Kurse CHF 980.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Das menschliche Leben ist von Grenzen charakterisiert, aber diese existenzielle Tatsache gilt nicht für alle in gleichem Masse. Während wir uns in einer Kultur der Grenzverlegung und -überschreitung bewegen, sind nicht wenige von dieser Dynamik ausgeschlossen – unterschiedlich radikal, unterschiedlich verursacht, zeitweilig oder definitiv. Sind wir fähig, diese Unterschiedlichkeit anzuerkennen und zu würdigen?

Die Begriffe, die wir für diesen Sachverhalt verwenden, sind strittig: «Handicap», «Behinderung». «Invalidität» und «Einschränkung» gehören immerhin zu den zivilisierten Bezeichnungen, die uns zur Verfügung stehen. Aber auch sie stossen nicht überall auf Akzeptanz.

Zielgruppe: Der Kurs steht al­len am Thema In­te­res­si­er­ten of­fen und ist nur als Gan­zes buch­bar. Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

(Foto: Stiftung Cerebral, Sina Lüthi)

Donnerstag, 12. September 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Zweitägiger Kurs: «Leben mit Einschränkungen – zwischen Realität und Konstruktion»

Kurse CHF 980.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Das menschliche Leben ist von Grenzen charakterisiert, aber diese existenzielle Tatsache gilt nicht für alle in gleichem Masse. Während wir uns in einer Kultur der Grenzverlegung und -überschreitung bewegen, sind nicht wenige von dieser Dynamik ausgeschlossen – unterschiedlich radikal, unterschiedlich verursacht, zeitweilig oder definitiv. Sind wir fähig, diese Unterschiedlichkeit anzuerkennen und zu würdigen?

Die Begriffe, die wir für diesen Sachverhalt verwenden, sind strittig: «Handicap», «Behinderung». «Invalidität» und «Einschränkung» gehören immerhin zu den zivilisierten Bezeichnungen, die uns zur Verfügung stehen. Aber auch sie stossen nicht überall auf Akzeptanz.

Zielgruppe: Der Kurs steht al­len am Thema In­te­res­si­er­ten of­fen und ist nur als Gan­zes buch­bar. Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

(Foto: Stiftung Cerebral, Sina Lüthi)

Freitag, 13. September 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr
Details

Seminarreihe am Samstag: «Über den Menschen hinaus? Zwischen Traum und Albtraum»

Seminare CHF 1500.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Literatur und Philo­sophie 2024

 

Die Gattung «homo sapiens sapiens» leidet offenbar an Erschöpfung. Jedenfalls breitet sich Missvergnügen hinsichtlich ihrer Verfasstheit aus. Diese Unzufriedenheit hat einen zweifachen Fokus: Das Individuum leidet an Suboptimalität, denn es befindet sich permanent unterhalb seines Leistungsvermögens. «Sei unverwechselbar, werde zu einer Singularität!» lautet die Devise. Aber auch als Kollektiv, eben als Gattung, müssen die Weichen neu gestellt werden.

Diese und wei­tere Aspekte wer­den in der nächsten Se­mi­nar­reihe be­han­delt, die von Prof. Dr. Jean-Pierre Wils ge­lei­tet wird und an fol­gen­den Sams­ta­gen von 9.30 bis 15.30 Uhr statt­fin­det: 17. Fe­bru­ar, 27. April, 29. Juni, 14. Sep­tem­ber, und 23. No­vem­ber 2024.

Das Se­mi­nar steht al­len am Thema In­te­res­si­er­ten of­fen und ist nur als Gan­zes buch­bar.
Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

Samstag, 14. September 2024 - 09:30 bis 15:30 Uhr
Details

Kurs: «Selbstfürsorge und Selbstreflexion im pharmazeutischen Kontext: Resilienz und Bewältigungsstrategien»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 1 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Die Beratung und Begleitung von schwer kranken Patienten- und Patientinnen und ihrer Familien ist mit persönlichen und beruflichen Herausforderungen verbunden. Durch diese Erfahrung werden Fachpersonen auch mit der eigenen Sterblichkeit konfrontiert. Im ersten Teil dieses Kurses wird über die eigene Rolle in der Beratung und Begleitung sowie die dazu gehörenden Stressfaktoren (inkl. moralischer Stress) und Risiken anhand von Fallbeispielen reflektiert und diskutiert. Der Fokus des zweiten Teils ist Self-Care, Selbstwahrnehmung und Vorbeugung von Burnout.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Dienstag, 17. September 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Ethische Aspekte der Digitalisierung in Apotheken»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 2 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Die Weiterzubildenden erlangen im Kurs die notwendigen Grundkenntnisse der Digitalisierung in Apotheken bzw. des Einsatzes digitaler Technologien zur Vernetzung im Gesundheitswesen und lernen ferner die Grundlagen der Praktischen Ethik kennen, die dabei helfen kann, die Beratung vom «digitalen Kunden» fundiert und reflektiert zu gestalten. Zugleich befassen sich die Weiterzubildenden mit relevanten ethischen und rechtlichen Fragen rund um das Thema Digitalisierung im Allgemeinen (u. a. Umgang mit «Big Data», Datenschutz).

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Donnerstag, 19. September 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Gentests in der Offizin und Beratung zu Lifestyle-Themen»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Die Weiterzubildenden erlangen im Kurs die notwendigen Grundkenntnisse zu genetischen Tests im «Lifestyle-Bereich», den Möglichkeiten und Grenzen der Aussagekraft der Testergebnisse und lernen ferner Instrumente der Ethik kennen, mit denen sie reflektiert Kundinnen und Kunden in der Offizin zu Fragen der Lebensgestaltung beraten können. Zugleich befassen sie sich mit den ethisch relevanten Fragestellungen rund um genetische Untersuchungen im «Lifestyle-Bereich» (u. a. personalisierte Medizin, Datenschutz).

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Dienstag, 24. September 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Umgang mit Psychiatriepatienten in der Offizin»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 2 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Der Kurs gibt mittels Kurzreferaten einen Überblick über die häufigsten psychiatrischen Diagnosen und die dazu gehörigen Verhaltensweisen der Patienten sowie über die ethischen Fragestellungen, die sich daraus ergeben. Im Rahmen des Kurses lernen die Teilnehmenden anhand von Rollenspielen, wie sie mit Patienten mit psychiatrisch bedingten Verhaltensauffälligkeiten umgehen können und worauf sie jeweils besonders zu achten haben. Die Teilnehmenden setzen sich dabei mit den auftretenden ethischen Dilemmasituationen auseinander.

Zur Vorbereitung des Kurses möchten wir Sie einladen, eigene Beispiele aus Ihrem praktischen Alltag mitzubringen, auf die an geeigneter Stelle mit Diskussion oder Rollenspiel eingegangen werden kann.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Dienstag, 22. Oktober 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Emotionale Erste Hilfe (Care Giving)»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 2 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Ziele des Kurses:

  • Einführung in Emotionale (Psychologische) Erste Hilfe
  • Umgang mit psychischen Traumatisierungen und Problemstellungen in der Apotheke
  • Reflexion der eigenen Verhaltensweisen und Rolle als Apotheker(in)

Das ehemalige Careteam am Flughafen Zürich wird vorgestellt. Berichte über die Ernstfälle, die zu bewältigen waren.

Emotionale Erste Hilfe:

  • Präsentation von zwei Fallbeispielen für «grössere» Schadensereignisse, die im Anschluss bearbeitet und präsentiert werden.
  • Was tun, wenn ein traumatisierter Mensch die Apotheke betritt?
  • Psychische Traumata können sich in verschiedenen Symptomen äussern. Wie können wir ihnen begegnen?

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Mittwoch, 23. Oktober 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Patientenverfügungen – Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen»

Kurse CHF 490.00
Gebucht: 2 | Freie Plätze: Unlimitiert

 

Der Kurs gibt einen Überblick über die wesentlichen Inhalte von Patientenverfügungen und zeigt die Rechtssituation auf. Anhand von konkreten Praxisbeispielen lernen die Teilnehmenden die Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung und Umsetzung von Patientenverfügungen bei Therapieentscheidungen kennen. Die Teilnehmenden setzen sich mit den rechtlichen Aspekten weiterer Instrumente der Vorausplanung auseinander.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

Dienstag, 05. November 2024 - 08:45 bis 17:00 Uhr

Kurs: «Basiswissen praktische Ethik 2024» (Termin II)

Kurse CHF 390.00
Gebucht: 2 | Freie Plätze: Unlimitiert

In diesem eintägigen Kurs geht es darum, den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern die Grundlage von Moral und Ethik sowie ethisches Handwerkzeug mitzugeben, das ihnen den Umgang mit ethischen Fragen erleichtert.

Der Kurs steht al­len am Thema «Ethik im Gesundheitswesen» In­te­res­sier­ten of­fen. Vor­kennt­nisse sind nicht nötig.

Mittwoch, 13. November 2024 - 09:00 bis 16:00 Uhr

Seminarreihe am Samstag: «Über den Menschen hinaus? Zwischen Traum und Albtraum»

Seminare CHF 1500.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Literatur und Philo­sophie 2024

 

Die Gattung «homo sapiens sapiens» leidet offenbar an Erschöpfung. Jedenfalls breitet sich Missvergnügen hinsichtlich ihrer Verfasstheit aus. Diese Unzufriedenheit hat einen zweifachen Fokus: Das Individuum leidet an Suboptimalität, denn es befindet sich permanent unterhalb seines Leistungsvermögens. «Sei unverwechselbar, werde zu einer Singularität!» lautet die Devise. Aber auch als Kollektiv, eben als Gattung, müssen die Weichen neu gestellt werden.

Diese und wei­tere Aspekte wer­den in der nächsten Se­mi­nar­reihe be­han­delt, die von Prof. Dr. Jean-Pierre Wils ge­lei­tet wird und an fol­gen­den Sams­ta­gen von 9.30 bis 15.30 Uhr statt­fin­det: 17. Fe­bru­ar, 27. April, 29. Juni, 14. Sep­tem­ber, und 23. No­vem­ber 2024.

Das Se­mi­nar steht al­len am Thema In­te­res­si­er­ten of­fen und ist nur als Gan­zes buch­bar.
Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

Samstag, 23. November 2024 - 09:30 bis 15:30 Uhr
Details

Info-Nachmittag «Patientenverfügung und Vorsorgedokumente» (Termin II)

An un­se­rem Info-Nach­mit­tag mit ma­xi­mal 12 Teil­neh­men­den ver­mit­telt lic. phil. Pat­ri­zia Kal­ber­mat­ten-Ca­sa­rotti Ba­sis­wis­sen über Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen und Vor­sor­ge­do­ku­men­te und un­ter­stützt Sie bei de­ren Er­stel­lung. In der Grup­pe er­hal­ten Sie auch An­re­gun­gen durch die An­lie­gen der an­de­ren Teil­neh­men­den. (An­mel­dung ist ob­li­ga­to­risch)

Dienstag, 26. November 2024 - 14:00 bis 16:30 Uhr
Details

Aktuell

Unser «Jahresbericht 2023»

Jahresbericht2023 Cover sRGB

Unseren «Jahres­bericht 2023» kön­nen Sie hier als PDF-Datei he­run­ter­la­den.

 

 

Ausgabe Nr. 159 der Ethik­zeit­schrift «Thema im Fokus»

TiF 159 Cover gerahmt 300dpi

«Dialog Ethik fit in die Zukunft» ist der Ti­tel der ak­tu­el­len Aus­ga­be un­se­res Ma­ga­zins Thema im Fokus. Diese Aus­gabe ent­hält Bei­träge der Mit­wir­ken­den am Zu­kunfts­sym­po­sium. Sie fin­den diese Aus­gabe in un­se­rem Web­shop.

 

 

Rück­schau zum Zukunfts­symposium vom 13. März 2024

Das Thema der Ver­an­stal­tung war «Trans­lationale Ethik im Gesund­heits­wesen: Inter­aktion vor Inter­vention». Die Rück­schau mit den Re­fe­ra­ten und Bil­dern fin­den Sie hier.

Kommentare

Kommentare zur Zeit

mehr…

 

 

Widerspruchslösung bei der Organspende

mehr…

 

 

Die Zeitschrift Thema im Fokus rich­tet sich an Fach­per­so­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen und al­le an ethi­schen Fra­gen in un­se­rer Ge­sell­schaft In­te­res­sier­ten. Sie wid­met sich ethi­schen Fra­gen im Ge­sund­heits­we­sen und in der Zi­vil­ge­sell­schaft.

Kurse und Events

Unser Bildungs­an­gebot im 2024

Unsere nächs­ten Kurse und Ver­an­stal­tun­gen se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminar­flyer können Sie hier he­run­ter­laden.

 

 

Massgeschneidertes Bildungsangebot

african african american bangkok black bridge business 1456313 pxherecom

Wir bie­ten Or­ga­ni­sa­ti­o­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen mass­ge­schnei­derte Bil­dungs­an­ge­bote. Wei­tere In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie hier.

 

 

Ethik-Foren-Treffen 2024

african african american bangkok black bridge business 1456313 pxherecom

Das nächste Ethik-Foren-Treffen wird am 14. No­vem­ber 2024 ab 13.00 Uhr zum Thema «In­te­gri­erte Ver­sor­gung» unter dem Ti­tel «Neue An­sätze für die ver­netzte Zu­kunft» an­läss­lich des 25-jäh­ri­gen Be­ste­hens der Stif­tung Dia­log Ethik im Kirch­ge­meinde­haus Höngg in Zu­sam­men­ar­beit mit Spitex Zürich statt­fin­den. Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen zu die­ser Ver­an­stal­tung fol­gen so bald wie mög­lich.

Neuster Tweet