TIF 94: Tiefe Hirnstimulation

TIF 94: Tiefe Hirnstimulation
CHF 36.00 pro Stück
Auswahl:

Beschreibung

Ausgabe 94 – Dezember 2010

  • Für Einzelpersonen: CHF 36.00 (PDF-Version ist nicht zur Weiterverbreitung berechtigt)
  • Für Organisationen: CHF 98.00 (PDF-Version ist zur internen Weiterverbreitung berechtigt)

Stellen Sie sich vor: Tief in ihrem Gehirn sitzt eine Elektrode, die andauernd ein Hirnareal mit Strom stimuliert, damit Sie normal leben können. Diese Vorstellung mag auf den ersten Blick ein mulmiges Gefühl auslösen, doch für zehntausende Personen ist eine solche «Tiefe Hirnstimulation» bereits Realität. Dieses Verfahren, dessen experimentelle Anwendung vor über 20 Jahren begonnen hat, gilt heute als anerkannte Therapie für diverse Krankheiten – insbesondere Parkinson – und wird zunehmend experimentell zur Therapie psychischer Störungen wie beispielsweise Depression genutzt.

Das Verfahren weckt aber auch Ängste, zumal es in ein für unser Personsein zentrales Organ eingreift, das Gehirn. Mancherorts werden gar Befürchtungen laut, die Tiefe Hirnstimulation erlaube dereinst ein «Enhancement» des Menschen, der durch Stimulation geeigneter Hirnareale glücklicher oder aber gefügiger gemacht werden soll. Diese Befürchtungen sind zwar abwegig angesichts der Risiken, die Hirnoperationen mit sich bringen – weisen aber auf den kulturellen Ballast hin, den neurochirurgische Verfahren zuweilen mit sich tragen. Nicht selten verweisen Medizinethiker, die sich mit der Tiefen Hirnstimulation auseinandersetzen, auf die dunkle Zeit der Psychochirurgie, als mittels kruder Eingriffe (so genannter Lobotomien) psychisch kranke Menschen ruhiggestellt wurden.

In dieser Ausgabe des «Thema im Fokus» wollen wir uns dem Thema von einer sachlicheren Perspektive aus nähern. In einem Übersichtsartikel wird der Stand des Wissens hinsichtlich Wirkungen und Nebenwirkungen der Tiefen Hirnstimulation mit Bezug auf Parkinson und hinsichtlich neuer Anwendungen im Bereich Psychiatrie vorgestellt. Im Interview mit Ethan Taub, dem Leiter der Funktionellen Neurochirurgie in der neurochirurgischen Abteilung des Universitätsspitals Basel, gehen wir unter anderem auf die klinischen und praktischen Aspekte dieser neuen Therapie ein. Wir hoffen, dass Sie als Leserschaft damit einen fundierten Überblick zu dieser neuen und zunehmend wichtigen therapeutischen Option erhalten.

Und schliesslich noch eine Meldung in eigener Sache: Ab dieser Ausgabe stösst Sabine Müller neu zu unserem Redaktionsteam. Sie studierte Physik, promovierte in Philosophie und arbeitet seit einigen Jahren erfolgreich im Bereich Medizinethik. Derzeit ist sie Leiterin der Arbeitsgruppe «Neurophilosophie, Neuroethik und Medizinethik» an der Charité Berlin. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Sabine Müller, die in dieser Ausgabe den Hauptartikel verfasst hat.

Gilt für die Ausgaben Nr. 0 bis 93:

  • Für Einzelpersonen: Ein Exemplar des Buches «Gutes Leben – gutes Sterben» von Denise Battaglia und Ruth Baumann-Hölzle (Hrsg.) im Wert von CHF 34.– ist gratis inbegriffen.
  • Für Organisationen: Ein Exemplar des Buches «Ethikwissen für Fachpersonen» von Christof Arn und Tatjana Weidmann-Hügle (Hrsg.) im Wert von CHF 38.– ist gratis inbegriffen.

Preis- und Bestellliste

Hier können Sie die Liste aller Publikationen als ausfüllbare PDF-Datei herunterladen.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Wunschliste

Die Wunschliste ist leer

News

  • Buch «Gesellschaft und Medizin» von Ruth Baumann-Hölzle

    Buch «Gesellschaft und Medizin» von Ruth Baumann-Hölzle

    Die in die­sem Buch ver­sam­mel­ten Kom­men­tare be­fas­sen sich mit den sich ver­än­dern­den Pa­ra­dig­men in Ge­sell­schaft und Me­di­zin, denn wie jedes mensch­li­che Tun er­weist sich auch der me­di­zi­ni­sche Fort­schritt in sei­nen Aus­wir­kun­gen auf das In­di­vi­duum und die Ge­sell­schaft als am­bi­va­lent.
    mehr…
  • Ausgabe Nr. 152 der Ethikzeitschrift «Thema im Fokus»

    Ausgabe Nr. 152 der Ethikzeitschrift «Thema im Fokus»

    «Wahn­sinn Leis­tungs­stei­gerung – Ge­sells­chaft im Höchst­leis­tungs-Modus», unter die­sen Ti­tel ha­ben wir die ak­tu­el­le Aus­ga­be un­se­res Ma­ga­zins «Thema im Fokus» ge­stellt.
    mehr…
  • Unser Shop

    Unser Shop

    Besuchen Sie unseren Shop. Sie finden hier unsere Publi­kati­onen, Abon­ne­ments, Pati­en­ten­ver­fü­gun­gen, Stu­dien­be­richte, In­for­ma­tions­bro­schüren so­wie das «Per­sön­liche Vor­sorge­dossier» und den USB-Stick von Dialog Ethik.
    mehr…
  • Engagieren Sie sich mit uns!

    Engagieren Sie sich mit uns!

    Wir vom Förder­verein Dialog Ethik engagieren uns für ein Ge­sundheits­wesen, das sich durch Ver­ant­wor­tung, Respekt und Ge­rechtig­keit aus­zeich­net. Und zwar da­durch, dass wir Dialog Ethik fi­nan­zi­ell und ide­ell unter­stüt­zen.
    mehr…
  • 1

Aktuell

Massgeschneidertes Bildungsangebot

african african american bangkok black bridge business 1456313 pxherecom

Wir bie­ten Or­ga­ni­sa­ti­o­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen mass­ge­schnei­derte Bil­dungs­an­ge­bote. Wei­tere In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie hier.

 

 

Schulthess Forum «Digitalisierung des Gesundheits­wesens 2022»

Am Schult­hess Forum «Di­gi­ta­li­sie­rung des Ge­sund­heits­we­sens 2022» vom 31. August 2022 im Metro­pol Zü­rich er­war­ten Sie span­nende und top-ak­tuel­le Vor­träge zum Ein­satz von künst­li­cher In­tel­li­genz in der Dia­gnos­tik, im kli­ni­schen All­tag und in der Be­ur­tei­lung der Leis­tungs­fä­hig­keit.

Dr. theol. Ruth Bau­mann-Hölzle wird um 9.10 Uhr zum Thema «Künst­liche In­tel­li­genz im Ge­sund­heits­we­sen» re­fe­rie­ren und um 12.00 Uhr an der Dis­kus­sion mit den Re­fe­rie­ren­den des Vor­mit­tags teil­neh­men.

 

 

Kurs «Basiswissen praktische Ethik 2022»

job conversation white collar worker design employment office 1559499 heller

16. November 2022, 9.00 bis 16.00 Uhr, Stiftung Dialog Ethik

In die­sem ein­tä­gi­gen Kurs geht es da­rum, den Kurs­teil­neh­me­rin­nen und Kurs­teil­neh­mern ethi­sches Hand­werk­zeug mit­zu­ge­ben, das ihnen den Um­gang mit ethischen Fra­gen und heik­len Ent­schei­dun­gen er­leich­tert.
Der Kurs ist für je­de am Thema «Ethik im Ge­sund­heits­we­sen» in­te­res­si­er­te Per­son of­fen. Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

Den Kurs­fly­er und die Daten von 2023 kön­nen Sie hier ab­ru­fen. Für wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen und die An­mel­dung kli­cken Sie bitte hier.

 

 

Kurs­angebote 2022/2023

Unsere nächs­ten Kurse und Ver­an­stal­tun­gen se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminar­flyer können Sie hier he­run­ter­laden.

 

 

Publikationen von
Dialog Ethik

AdobeStock 108947649

Die aus­füll­ba­re, in­ter­ak­ti­ve Lis­te aller Pu­bli­ka­ti­o­nen von Dia­log Ethik kön­nen Sie hier he­run­ter­la­den. Diese Liste fin­den Sie auch in un­se­rem Shop.

 

 

Dialog Ethik auf
Social Media

Instagram AppIcon Aug2017

Wir sind neu auf Instagram

Wir freuen uns, Sie ab so­fort auf Instagram über unser En­ga­ge­ment zu in­for­mie­ren. Sie fin­den dort re­gel­mäs­sig Posts mit vie­len In­for­ma­ti­o­nen zu ak­tuel­len Themen im Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen. Fol­gen Sie uns auf:
instagram.com/stiftungdialogethik

Kommentare

  • 1

Corona-Situation

Coronavirus weisser Hintergrund

Stellungnahmen

mehr…

 

Videos / Filme

mehr…

 

Merkblätter / Empfehlungen

 

Medien­mit­teilungen

mehr…

Neuster Tweet