Forschung und Evaluation für Organisationen

Dialog Ethik unter­stützt Or­ga­ni­sa­ti­o­nen und Un­ter­neh­men bei der Eva­lu­a­ti­on ihrer Tä­tig­kei­ten und bie­tet For­schung zu pra­xis­re­le­van­ten The­men an.

Wir unterstützen Organisationen und Unternehmen bei ethisch relevanten Fragestellungen. Unser Anspruch ist es, massgeschneiderte Produkte zu erarbeiten wie beispielsweise die Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Praxisinstrumenten (Leitfäden, Behandlungsvereinbarungen etc.).

Unsere Dienstleistungen auf den Ebenen Individuum, Organisation und Gesellschaft umfassen Auftragsforschung mit Schwerpunkt auf qualitativen und quantitativen Methoden ebenso einem Mixed-Methods-Ansatz.

Unser Angebot:

  • Literaturrecherchen
  • Evaluationsforschung (Wirkungs- und Strukturanalysen)
  • Erstellung von Themendossiers
  • Erarbeitung von Werteprofilen und Leitbildern
  • Adressatengerechte Instrumentenentwicklung

Wir arbeiten mit Vorgehensweisen aus der qualitativen, der quantitativen und der triangulierenden Sozialforschung und richten uns an folgenden Gütekriterien aus, welche die Indikatoren für die Evaluation unserer Projekte bilden:

  • Perspektiven und Ansatzvarianz
  • Praxisbezug
  • Gegenstandsangemessene Methodik
  • Transparenz
  • Kohärenz
  • Relevanz

Anerkennung von Dialog Ethik als Forschungs­stätte

Innosuisse, die «Schwei­ze­ri­sche Agen­tur für In­no­va­ti­ons­för­de­rung», hat die Stif­tung Dia­log Ethik als «nicht­kom­mer­zi­el­le For­schungs­stät­te aus­ser­halb des Hoch­schul­be­reichs» an­er­kannt. Die of­fi­zi­el­le Lis­te mit al­len an­er­kann­ten For­schungs­stät­ten kön­nen Sie pdf hier (269 KB) ab­ru­fen.

Beispiele

Ihr Kontakt für Fragen

Dr. sc. nat.
Daniel Gregorowius
Leitung Fachbereich Forschung
dgregorowius@dialog-ethik.ch
Tel. +41 44 252 42 01

Aktuell

  • 1

Kurse und Events

Informationsveranstaltung «Persönlich vorsorgen – was es dazu braucht»

Donnerstag, 26. September 2019
14.00 bis 16.00 Uhr
Kulturpark Zürich, 8005 Zürich

An­läss­lich un­se­res 20-Jahr-Jubiläums la­den wir Sie ganz herz­lich zu un­se­rer In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung über me­di­zi­ni­sche und recht­li­che Fra­gen der Vor­sor­ge ein. Da­bei wer­den Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten Aus­kunft über ver­schie­de­ne As­pek­te ge­ben.

Die­se Ver­an­stal­tung ist kos­ten­los. Da die Platz­zahl be­schränkt ist, bitten wir Sie um eine An­mel­dung über info@dialog-ethik.ch.

Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen finden Sie auf diesem Flyer.

Unsere nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen und Kurse fin­den Sie hier.

 

Thema im Fokus

  • TIF 140: Caring Communities: Gelebte Sorge­kultur
    /images/leseproben/TiF140_AUSZUG.pdf

    Die Zeitschrift Thema im Fokus richtet sich an Fach­per­sonen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­wesen und alle an ethischen Fra­gen in unserer Ge­sell­schaft In­te­res­sier­ten. Sie wid­met sich ethi­schen Fragen im Ge­sund­heits­wesen und in der Zi­vil­gesell­schaft.

    mehr…
  • 1

Varia

Neues Buch «Wert­(er)schöpfung: Die Krise des Pflege­berufs»

Dieses Buch von Anja Huber be­fasst sich mit den durch den öko­no­mi­schen Druck im Ge­sund­heits­we­sen ver­ur­sach­ten Ver­än­de­run­gen in der Pfle­ge.

Es ist in un­se­rem Web­shop zum Preis von CHF 76.90 er­hält­lich.

coverbild werterschoepfung

Neuste Tweets