Podiumsgespräch und Diskussion: «RETHINKING CORONA: Leben, Tod und Würde»

mercredi, 07. décembre 2022 - 19:00 à 20:30 Uhr

pdf Flyer zur Veranstaltung (808 KB)

 

Corona war für die gesamte Gesellschaft ein Schock. Jede und jeder Einzelne von uns wurde in der pandemischen Lage privat und beruflich enorm herausgefordert. Die gesellschaftlichen Langzeitfolgen der Coronakrise sind in ihrer Tiefe noch kaum zu erfassen. Sicher ist, dass die Pandemie tiefe Spuren in allen gesellschaftlichen Bereichen hinterlassen hat – ob in Familien und Freundschaften, in Wirtschaft und Beruf, in Politik und Justiz, oder in der Einstellung zu Medien und im Glauben an Gewissheiten.

Nach zwei Jahren der rasanten Umwälzungen und Ad-hoc-Ent­schei­dun­gen wollen wir wohlbedacht zurückblicken, eine Standortbestimmung vornehmen und konstruktiv nach vorne schauen: Wie hat Corona unsere Gesellschaft verändert, wo stehen wir und wohin wollen wir?

In dieser Folge diskutieren wir:
Was für ein Verständnis von Leben haben wir? Welchen Raum geben wir dem Thema Tod? Inwieweit können und wollen wir unser Leben mit nicht-pharmazeutischen Massnahmen und technologischen Mitteln kontrollieren? Und wie kommen wir mit Würde durch Krisen?

Gäste

  • Prof. Dr. Ralf Jox, Arzt und Philosoph, Universität Lausanne, Mitglied der Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin
  • Prof. Dr. Katja Cattapan, Sanatorium Kilchberg, Psychologin und Psychiaterin
  • Domenic Gabathuler, Gemeindeleiter und Seelsorger, Pfarrei St. Stephan Männedorf-Uetikon
  • Dr. Kaspar Gerber, Rechtswissenschaftler und Dozent, Kompetenzzentrum MERH der Universität Zürich

Leitung und Moderation

  • Dr. Dana Sindermann, Leiterin Fachbereich Wirtschafts- und Sozialethik, Paulus Akademie
  • Dr. Veronika Bachmann, Leiterin Fachbereich Theologie und Religion, Paulus Akademie

Eine Ko­ope­ra­tion zwi­schen der Stif­tung Dia­log Ethik und der Pau­lus Aka­de­mie Zü­rich.

Anmeldung und Kosten

Informationen zur Anmeldung und zu den Eintrittspreisen finden sie hier.

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

Mittwoch, 9. November 2022, 19.00 bis 20.30 Uhr:
RETHINKING CORONA: Medien in der Coronakrise

Donnerstag, 24. November 2022, 19.00 bis 20.30 Uhr:
RETHINKING CORONA: Die Rolle der Pharmaindustrie in der Pandemie

Podiumsgespräch und Diskussion: «RETHINKING CORONA: Leben, Tod und Würde»
Numéro
34/22
Statut
L'événement n'est pas disponible en ligne.
Inscription
Inscription obligatoire
Participation
avec des coûts