Stiftung Dialog Ethik

Upcoming events

ABGESAGT ➞ Kurs: «Umgang mit Frauen mit Kinderwunsch und einer psychischen Erkrankung in der Offizin»

DIESER KURS FINDET NICHT STATT. Alternativtermin ist der 27. August 2024.

 

Der Offizinapotheker / die Offizinapothekerin trägt aktiv zum Empowerment der betroffenen Frauen bei, ist fachlich kompetenter Ansprechpartner bei Fragen und Bedenken hinsichtlich einer ärztlich verordneten psychopharmakologischen Therapie sowie allgemeinen Fragen zur Psychopharmakotherapie während der Kinderwunschzeit, Schwangerschaft und Stillzeit und coacht und begleitet betroffene Patientinnen unter Berücksichtigung ihres individuellen Werteprofils.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

mardi, 27. février 2024 - 08:45 à 17:00 Uhr
Kurs: «Ethische Aspekte der Digitalisierung in Apotheken»

 

Die Weiterzubildenden erlangen im Kurs die notwendigen Grundkenntnisse der Digitalisierung in Apotheken bzw. des Einsatzes digitaler Technologien zur Vernetzung im Gesundheitswesen und lernen ferner die Grundlagen der Praktischen Ethik kennen, die dabei helfen kann, die Beratung vom «digitalen Kunden» fundiert und reflektiert zu gestalten. Zugleich befassen sich die Weiterzubildenden mit relevanten ethischen und rechtlichen Fragen rund um das Thema Digitalisierung im Allgemeinen (u. a. Umgang mit «Big Data», Datenschutz).

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

jeudi, 29. février 2024 - 08:45 à 17:00 Uhr
Zukunftssymposium «Translationale Ethik im Gesundheitswesen»: Interaktion vor Intervention

Wie kann Ethik eine Unterversorgung und gleichzeitig eine Überversorgung von vulnerablen Patientengruppen verhindern helfen?

Im Rahmen des Zukunfts­sym­po­siums «Trans­la­tio­nale Ethik im Ge­sund­heits­wesen» mit dem Motto «In­ter­ak­tion vor In­ter­ven­tion» be­leuch­ten nam­hafte Re­fe­rent:innen die Chan­cen der In­te­gri­er­ten Ver­sor­gung.

Mit diesem Zukunftssymposium werden auch die beiden Stabsübergaben bei Dialog Ethik, sowohl des Präsidiums des Stiftungsrates von Dr. med. Judit Pòk Lundquist, ASAE, an Prof. Dr. med., Dr. phil. Nikola Biller-Andorno als auch der Institutsleitung von Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle an PD Dr. med., Dr. sc. med. Jürg Streuli, MAS, gewürdigt.

Es würde uns freuen, wenn viele ehe­ma­lige, gegen­wär­tige und zu­künf­tige Weg­ge­fährt:innen von Dialog Ethik diesen Über­gang in eine neue Or­ga­ni­sa­tions­phase be­glei­ten und mit­feiern wür­den! Das «Trio Anderscht» begleitet musikalisch durch das Symposium.

Das Zukunfts­sym­po­sium steht allen In­te­res­sier­ten offen. Die Teil­nahme ist kos­ten­los. Um eine schrift­liche An­mel­dung wird bis am 4. März 2024 ge­beten: Senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontakt­an­gaben an Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser..

mercredi, 13. mars 2024 - 14:00 à 18:00 Uhr
Kurs: «Basiswissen praktische Ethik 2024» (Termin I)

In diesem eintägigen Kurs geht es darum, den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern die Grundlage von Moral und Ethik sowie ethisches Handwerkzeug mitzugeben, das ihnen den Umgang mit ethischen Fragen erleichtert.

Der Kurs steht al­len am Thema «Ethik im Gesundheitswesen» In­te­res­sier­ten of­fen. Vor­kennt­nisse sind nicht nötig.

mercredi, 27. mars 2024 - 09:00 à 16:00 Uhr
Seminarreihe am Samstag: «Über den Menschen hinaus? Zwischen Traum und Albtraum»

Literatur und Philo­sophie 2024

 

Die Gattung «homo sapiens sapiens» leidet offenbar an Erschöpfung. Jedenfalls breitet sich Missvergnügen hinsichtlich ihrer Verfasstheit aus. Diese Unzufriedenheit hat einen zweifachen Fokus: Das Individuum leidet an Suboptimalität, denn es befindet sich permanent unterhalb seines Leistungsvermögens. «Sei unverwechselbar, werde zu einer Singularität!» lautet die Devise. Aber auch als Kollektiv, eben als Gattung, müssen die Weichen neu gestellt werden.

Diese und wei­tere Aspekte wer­den in der nächsten Se­mi­nar­reihe be­han­delt, die von Prof. Dr. Jean-Pierre Wils ge­lei­tet wird und an fol­gen­den Sams­ta­gen von 9.30 bis 15.30 Uhr statt­fin­det: 17. Fe­bru­ar, 27. April, 29. Juni, 14. Sep­tem­ber, und 23. No­vem­ber 2024.

Das Se­mi­nar steht al­len am Thema In­te­res­si­er­ten of­fen und ist nur als Gan­zes buch­bar.
Vor­kennt­nisse sind nicht nö­tig.

samedi, 27. avril 2024 - 09:30 à 15:30 Uhr