Kurs- und Veranstaltungskalender

Hier finden Sie die Übersicht über die Kurse und Veranstaltungen von Dialog Ethik. Informationen zu unserem organisationsspezifischen Weiterbildungsangebot «Ethik konkret nach dem Baukastenprinzip» finden Sie hier. Wir behalten uns vor, Kurse bis 14 Tage vor Kursbeginn bei ungenügender Teilnehmerzahl abzusagen.

Für jeden besuchten Kurs stellen wir Ihnen ein Zertifikat aus.

Sofern nicht anders erwähnt, finden die Kurse im Seminarraum von Dialog Ethik an der Schaffhauserstrasse 418 in 8050 Zürich statt.

Weitere Informationen zu den Kursen erhalten Sie unter:

Tel. +41 (0)44 252 42 01
info@dialog-ethik.ch

Unsere Kurse und Veranstaltungen sehen Sie auch im Bildungspool.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bildungsveranstaltungen des Instituts Dialog Ethik

Feb
11
Sa
Literatur und Philosophie 2017: «Hat das Leben einen Sinn und wenn ja, welchen?» @ Institut Dialog Ethik
Feb 11 – Nov 25 ganztägig

Literatur und Philosophie 2017

Seminar «Hat das Leben einen Sinn und wenn ja, welchen?»
Philosophisch-literarische Erkundungen einer ernsten Frage

Flyer zum Seminar

Menschen wollen ein sinnerfülltes Leben führen. Niemand wünscht sich, sein Dasein inmitten einer Leere fristen zu müssen, in einer stummen Umgebung, in der lediglich blosses Funktionieren erwartet wird. Müssen wir uns deshalb im Sinnverzicht üben? Oder ist das Verlangen nach Sinn geradezu gefährlich? Wir aber sind sinn-empfindliche Wesen. Doch was bedeutet «Sinn» überhaupt? Gibt es so etwas wie einen Unterschied zwischen einem «kleinen» und einem «grossen» Sinn – zwischen dem Sinn meines Lebens und dem Sinn des Ganzen? Und kann das Eine ohne das Andere überhaupt bestehen?

  1. Woher das Bedürfnis nach Sinn? (11. Februar 2017)
  2. Sinn-Zerwürfnisse und Sinn-Bündnisse (8. April 2017)
  3. Hat das Leben eine Bedeutung, aber womöglich keinen Sinn? (24. Juni 2017)
  4. Über den guten Sinn der Frage nach dem Sinn (23. September 2017)
  5. Eine Skizze sinnerfüllten Lebens (25. November 2017)

Das Seminar wird sich mit diesen fünf Themen befassen, an fünf Samstagen, jeweils mit einer philosophischen Einleitung und einem packenden Roman.

Seminarleitung
Prof. Dr. Jean-Pierre Wils
Professor für Philosophische Ethik und Kulturphilosophie an der Radboud Universität Nijmegen in den Niederlanden und wissenschaftlicher Beirat des Instituts Dialog Ethik.

Anmeldung
Anmeldeschluss: bis spätestens 3 Wochen vor Kursbeginn
Bitte melden Sie sich frühzeitig mittels Anmeldetalon, per E-Mail oder über unsere Webseite an. Wir bestätigen Ihnen jeweils Ihre Anmeldung.

Kurs-Anmeldung: Literatur und Philosophie 2017

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma, Organisation (Pflichtfeld)

Strasse, Nr. (Pflichtfeld)

PLZ, Ort (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl Personen (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Aug
29
Di
Moderationskurs «7-Schritte-Dialog» 2017 @ Institut Dialog Ethik
Aug 29 – Dez 8 ganztägig

Moderationskurs «7-Schritte-Dialog»

Kursleitung: Walter Anghileri und Lydia Rufer

Flyer zum Moderationskurs

Ethische Fragen in der Medizin, Pflege und sozialen Betreuung nehmen eine immer grössere Bedeutung ein. Behandlungs-, Pflege- und Betreuungsteams werden im Berufsalltag häufig mit schwierigen Situationen konfrontiert. Das hat viele Gründe: Zum einen sind die Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten vielfältiger geworden, zum anderen hat sich der Umgang der Patienten im Verhältnis zu ihrer Krankheit oder ihrer Behinderung geändert. Der zunehmend grosse Handlungs- und Entscheidungsdruck oder unterschiedliche Auffassungen verschiedener Professionen erschweren zudem den professionellen Umgang mit Menschen, die aufgrund ihrer Krankheit oder Beeinträchtigung nicht mehr für sich sorgen und entscheiden können.

Die Fortbildung vermittelt im ersten Block ethisches Grundlagenwissen für das Entscheidungsfindungsmodell «7-Schritte-Dialog». Im zweiten Block setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Hilfe des «7-Schritte-Dialogs» mit ethischen Kernfragen und Dilemmata aus der Praxis auseinander. Im dritten Block wird die Kommunikation und Prozesssteuerung geschult.

Im Anschluss an den Kurs kann zusätzlich zum Spezialpreis die Begleitung einer Fallbesprechung, die Sie selbständig in Ihrer Organisation leiten, durch einen Kursleiter gebucht werden.

Kursblock I – Basiswissen Ethik (29. und 30. August 2017) 

Kursziele: Die TeilnehmerInnen †

  • kennen die ethischen Fachbegriffe
  • †unterscheiden zwischen deskriptiven und normativen Aspekten der Ethik
  • setzen sich mit verschiedenen ethischen Argumentationsmustern auseinander
  • reflektieren konkrete Situationen aus ethischer Perspektive

Kursblock II – Moderationstraining Modell «7-Schritte-Dialog» (17., 18. und 19. Oktober 2017)
Kursziele: Die TeilnehmerInnen

  • kennen die Kernelemente des Instruments «7-Schritte-Dialog» und die Komponenten der einzelnen Schritte
  • setzen sich anhand des «7-Schritte-Dialogs» vertieft mit ethischen Kernfragen aus ihrer Praxis auseinander und erfassen das ethische Dilemma
  • erkennen die Chancen und Grenzen des «7-Schritte-Dialogs»
  • können die ethischen Grundlagen aus Kursblock 1 mit dem «7-Schritte-Dialog» verknüpfen
  • üben die einzelnen Schritte des «7-Schritte-Dialogs»

Kursblock III – Kommunikations- und Moderationskompetenzen für Fallbesprechungen (7. und 8. Dezember 2017)
Kursziele: Die TeilnehmerInnen

  • können Fallbesprechungen nach dem Modell «7-Schritte-Dialog» moderieren
  • können Gespräche im Kontext von Fallbesprechungen zielführend gestalten

Zielgruppe – Ärzte, Pflegefachpersonen, SeelsorgerInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen sowie weitere Personen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen mit der Möglichkeit, an ihrem Arbeitsplatz Fallbesprechungen zu moderieren.

Anmeldung
Anmeldeschluss: bis spätestens 3 Wochen vor Kursbeginn.
Bitte melden Sie sich frühzeitig mittels Anmeldetalon, per E-Mail oder über unsere Webseite an. Wir bestätigen Ihnen jeweils Ihre Anmeldung.

Kurs-Anmeldung: Moderationskurs «7-Schritte-Dialog» 2017

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma, Organisation (Pflichtfeld)

Strasse, Nr. (Pflichtfeld)

PLZ, Ort (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl Personen (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Sep
14
Do
2. Ethiktag SR RWS: «Entscheidungsfindung zum Thema Reanimation» @ Flumserei
Sep 14 um 13:00 – 17:30

TATORT GESUNDHEITSWESEN: 2. FOLGE
Entscheidungsfindung zum Thema Reanimation
2. Ethiktag SR RWS

Flyer mit detailliertem Programm

Reanimationsentscheide sind Entscheide über Leben und Tod, Selbstbestimmung und Lebensqualität. Einerseits ist das Thema in der Gesellschaft kaum präsent, andererseits vermitteln Filme und Fernsehen ein falsches Bild. In der Realität sind es Fachpersonen in ambulanten und stationären Betreuungssettings, die mit den PatientInnen und deren Angehörigen über die Möglichkeiten und Grenzen der Reanimationen sprechen und aufklären. Die zweite Folge vom «Tatort Gesundheitswesen» setzt sich unter anderem damit auseinander, wie Reanimationsentscheidungen getroffen werden und welche Aspekte in Gesprächen beachtet werden müssen.

Dialog Ethik ist mit folgenden Referentinnen anwesend:

  • Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle, Leiterin Dialog Ethik
  • Lydia Rufer, M.A., Kommunikationsexpertin, Universität Bern und Dialog Ethik

Tagungsort
Flumserei, Bergstrasse 31c, CH-8890 Flums, www.flumserei.ch

Tagungskosten
CHF 100.- pro Person

Anmeldung
Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldetalon oder via E-Mail an: info@dialog-ethik.ch
Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung und die Rechnung, inkl. Anfahrtsplan.
Anmeldeschluss: 1. September 2017

 

Sep
20
Mi
Fortbildung für Offizinpharmazeuten zur Förderung und Unterstützung bewusster ethischer Reflexion im Berufsalltag 2017 @ Institut Dialog Ethik
Sep 20 um 9:00 – 17:45

Fortbildung für Offizinpharmazeuten zur Förderung und Unterstützung bewusster ethischer Reflexion im Berufsalltag 2017

Flyer zum Kurs

FPH-Kursnummer: 2-1024146-3-2017-P50.00

Referentin: Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle, Institutsleiterin Dialog Ethik

Kursunterlagen: «Mantelbüchlein Medizinethik I: Basiswissen» und Handout (werden am Kurstag verteilt, im Preis inbegriffen)

Inhalt: Offizinpharmazeuten sind in ihrem Arbeitsalltag täglich beratend tätig. In dieser Beratungstätigkeit werden sie mit Wertefragen und Wertekonflikten konfrontiert. Die Ethik als Reflexion der Moral und als Transferdisziplin stellt Instrumente für die Entscheidungsfindung zur Verfügung. Diese ermöglichen es, ethische Fragen und Konflikte zu erkennen und im Gespräch zu lösen. Der Fortbildungskurs setzt bei der Reflexion eigener Wertehaltungen, den berufsethischen Grundlagen der Pharmazeuten an und vermittelt in einem ersten Kursteil (Basismodul) ethische Grundkonzepte. Im zweiten Teil (Aufbaumodul) werden ethische Instrumente vorgestellt und auf konkrete Beratungssituationen angewandt. So können die Pharmazeuten die neu erworbenen Kenntnisse direkt auf ihre Berufspraxis anwenden.

Lernziele: Die Weiterzubildenden nehmen unter Berücksichtigung von ethischen Grundprinzipien zu aktuellen Gesundheitsthemen Stellung. Sie beschreiben ethische Dilemmas anhand von Beispielen aus der Offizinpharmazie oder aktuellen Themen aus dem Gesundheitswesen.

Pflichtbasismodul: Ethische Grundlagen – Einführung (3 Lektionen)

  • Begriffe kennen und unterscheiden
  • Empirisch-deskriptive und normativ-wertende Aussagen unterscheiden und anwenden
  • Berufsethische Werte der Pharmazie erarbeiten
  • Eigene Werte erkennen und gewichten
  • Bedeutung des Würde- und Autonomieanspruchs einschätzen

Pflichtaufbaumodul: Beratungskompetenzen – Prozesse und Fallbeispiele (5 Lektionen)

  • Ethische Dilemmas benennen und formulieren
  • Ein ethisches Entscheidungsfindungsmodell («7-Schritte-Dialog») kennen lernen und auf die Beratungspraxis anwenden
  • Eigene ethische Fragestellungen aus der Beratungspraxis reflektieren

Kurs-Anmeldung:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma, Organisation (Pflichtfeld)

Strasse, Nr. (Pflichtfeld)

PLZ, Ort (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre FPH-Nummer (Pflichtfeld)

Ich melde mich für den folgenden Kurs an:

Ihre Nachricht


Dez
14
Do
Formation postgrade et continue pour pharmaciens d’officine afin de promouvoir la réflexion éthique lors de pratique professionnelle 2017 @ Université de Fribourg, Centre de la formation continue
Dez 14 um 9:00 – 17:45

Formation postgrade et continue pour pharmaciens d’officine afin de promouvoir la réflexion éthique lors de pratique professionnelle 2017

S’il vous plaît noter que le cours du 16 février 2017 a été annulé.

Flyer du cours

Numéro FPH du cours : 2-1024146-2-2017-P50.00

Date : 14 décembre 2017, 09:00 – 17:45

Lieu : Université de Fribourg, Centre de la formation continue, Rue de Rome 6, 1700 Fribourg, Tel. 026 300 73 47, www.unifr.ch

Chargées de cours : Prof. Dr. Jean-Pierre Wils, lic. phil. Patrizia Kalbermatten-Casarotti

Coûts (incl. tous les supports de cours) : CHF 460.00

Supports de cours Ils seront distribués le jour du cours.

Contenu :
Lors de leurs activités, les pharmaciens d’officine promulguent quotidiennement des conseils. Ils se trouvent ainsi confrontés à des questions et des conflits de valeur. L’éthique, en temps que réflexion de la morale et discipline de transfert, met à disposition des instruments de décisions qui permettent de reconnaître des questions éthiques, des conflits et de les résoudre par le dialogue. La formation s’intéresse aux réflexions sur ses propres valeurs, sur les fondements d’éthique professionnelle des pharmaciens, et propose dans la première partie du cours (module de base) des concepts de base de l’éthique. Dans la deuxième partie, des instruments éthiques sont présentés et appliqués à des situations concrètes de conseils. De cette manière, les pharmaciens peuvent utiliser les connaissances acquises directement à leur pratique professionnelle.

 

Objectifs :
Les participants prennent position sur des sujets actuels de santé en tenant compte des principes éthiques fondamentaux. Ils décrivent un dilemme éthique à l’aide d’exemples pratiques tout en tenant compte de ces principes.

 

Module de base obligatoire :

Fondements éthiques – Introduction (3 leçons)

  • Connaître et différentier les concepts
  • Différentier et utiliser correctement les expressions empiriques-descriptives et les expressions normatives qui expriment des jugements de valeurs
  • Travailler sur les valeurs éthiques professionnelles de la pharmacie
  • Reconnaître ses propres valeurs et les pondérer
  • Evaluer la signification des principes de la dignité et de l’autonomie

Module de base obligatoire supplémentaire :

Compétences de conseil – Processus et cas d’exemple (5 leçons)

  • Nommer et formuler des dilemmes éthiques
  • Apprendre à connaître un modèle décisionnel éthique (« dialogue en 7 étapes ») et l’appliquer à la pratique du conseil
  • Réfléchir à ses propres questionnements venus de la pratique

 

Inscription :

Votre nom et prénom (champ obligatoire)

Entreprise, organisation (champ obligatoire)

Rue, no. (champ obligatoire)

Code postal, lieu (champ obligatoire)

Votre no. de téléphone (champ obligatoire)

Votre adresse e-mail (champ obligatoire)

Votre numéro FPH (champ obligatoire)

Je m’inscris au cours suivant :

Votre message