TIF 70: Umgang mit «schwierigen Patientinnen und Patienten» (inkl. Buch «Gutes Leben – gutes Sterben»)

TIF 70: Umgang mit «schwierigen Patientinnen und Patienten» (inkl. Buch «Gutes Leben – gutes Sterben»)
CHF 36.00 pro Stück

Beschreibung

Ausgabe 70 – November 2006

Jede in der Pflege oder in der Medizin tätige Person kennt «schwierige» Patientinnen und Patienten – Menschen, mit welchen der Umgang aus verschiedensten Gründen mühsam ist. Sucht- und Alkoholprobleme sowie auch psychische und soziale Auffälligkeiten können hier eine Rolle spielen und Ausdruck in verschiedenen Formen von «Widerspenstigkeit» bis hin zur Gewalt gegenüber dem (scheinbar) medizinisch Notwendigen finden. Solche «schwierigen» Patienten findet man recht häufig in der Psychiatrie – aber auch auf der Notaufnahme von Spitälern und nicht selten in der Alterspflege. Grundsätzlich kann dieses Phänomen aber in allen Bereichen des medizinisch-pflegerischen Alltags auftreten.

Obwohl viele medizinisch und pflegerisch tätige Fachpersonen Erfahrungen mit solchen «schwierigen» Patientinnen und Patienten gemacht haben, ist der Begriff «schwieriger Patient» schwer zu definieren – ja vielleicht sogar ethisch problematisch, da er ein Spannungsverhältnis zwischen dem erlebten Alltag (mit solchen Patientinnen und Patienten) und dem Gebot eines fachgerechten Umgangs zum Ausdruck bringt. Letztere Perspektive beinhaltet die Notwendigkeit, gegenüber jedem Patienten mit der gebotenen Professionalität aufzutreten. Erstere hingegen weist darauf hin, dass man bei bestimmten Patienten manchmal einfach nicht mehr weiter weiss und man intern ein «Ventil» braucht, um sich über gewisse Patienten auslassen zu können.

«Thema im Fokus» nähert sich diesem zweifellos schwierigen Thema, indem es den relationalen Charakter des Problems der «schwierigen» Patienten betont. Gibt es denn nicht auch den «schwierigen Arzt»? Welche Umstände sorgen dafür, dass Patienten «schwierig» werden? Und wie kann man solchen Situationen begegnen? «Thema im Fokus» sprach über diese Themen mit Fachpersonen aus der Psychiatriepflege und der Spitex. Sie machten deutlich, dass «schwierige Patienten» in einen Beziehungszusammenhang eingebettet sind, den es auszuleuchten gilt, will man sich diesem Problem stellen.

Ein Exemplar des Buches «Gutes Leben – gutes Sterben» von Denise Battaglia und Ruth Baumann-Hölzle (Hrsg.) im Wert von CHF 34.– ist gratis inbegriffen.

Preis- und Bestellliste

Hier können Sie die Liste aller Publikationen als ausfüllbare PDF-Datei herunterladen.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Wunschliste

Die Wunschliste ist leer

Aktuell

  • 1

Kurse und Events

Patient informieren big

Kurs «Basiswissen praktische Ethik 2020» (Termin II)

10. November 2020, 9.00 bis 16.00 Uhr, Seminar­raum

Die Ethik bietet in der Aus­ei­nan­der­setzung mit schwie­ri­gen Si­tu­a­ti­o­nen eine zu­sätz­li­che Per­spek­ti­ve zur eige­nen fach­li­chen. In die­sem ein­tä­gi­gen Kurs «Ba­sis­wis­sen prak­ti­sche Ethik» geht es da­rum, den Kurs­teil­neh­me­rin­nen und Kurs­teil­neh­mern ethi­sches Hand­werk­zeug mit­zu­ge­ben, Hand­werk­zeug, das ih­nen den Um­gang mit ethi­schen Fra­gen er­leich­tert.

Ethik-Foren-Treffen 2020

26. November 2020, ab 13.30 Uhr, Luzerner Kantons­spital

Samstagsseminar «Die Besichtigung der Liebe – ein kritischer Reise­bericht»

Fünf Samstage ab 20. Februar 2021, 9.30 Uhr, Seminar­raum

Unsere nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen und Kurse se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminar­flyer können Sie hier he­run­ter­laden.

General­ver­sammlung und Jahres­versand des Förder­vereins 2020

Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen da­rüber fin­den Sie hier.

 

Thema im Fokus

  • «Gentech-Babys zu er­schaf­fen, ist noch viel zu ris­kant» – unter die­sem Ti­tel hat die NZZ am 7. Sep­tem­ber 2020 einen Ar­ti­kel pu­bli­zi­ert, in dem vor Ein­grif­fen in die mensch­li­che Keim­bahn ge­warnt wird. Vor zwei Jah­ren hat die Welt scho­ckiert auf ein ent­spre­chen­des Vor­pre­schen des chi­ne­si­schen Bio­che­mi­kers He Jian­kui re­agiert.

    Die Ein­mi­schung in na­tur­ge­ge­be­ne Ge­stalt mensch­li­chen Le­bens ist eine Re­a­li­tät, in den meis­ten Fäl­len zum Woh­le der Mensch­heit. Und sie ist ein Ge­schäfts­mo­dell, das bei Frau­en, die ihren Kin­der­wunsch auf dem na­tür­li­chen Weg nicht er­fül­len kön­nen, be­son­ders ver­fängt.

    «Mensch­li­che Re­pro­duk­ti­ons­me­di­zin – vom in­ti­men Er­eig­nis zum zer­ti­fi­zier­ten Pro­duk­ti­ons­pro­zess», die­sem The­ma ist diese Aus­ga­be des Ma­ga­zins «The­ma im Fo­kus» ge­wid­met. Wir schau­en hin und wol­len wis­sen: Ist sie mehr Se­gen für alle jene Men­schen, die dank ihr Mut­ter, Va­ter, El­tern wer­den konn­ten? Oder Fluch für die frucht­los Zu­rück­ge­blie­be­nen? Ist sie aus der ge­sell­schaft­li­chen Per­spek­ti­ve Chance oder Ge­fahr?

     

    Die Zeitschrift Thema im Fokus rich­tet sich an Fach­per­so­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen und al­le an ethi­schen Fra­gen in un­se­rer Ge­sell­schaft In­te­res­sier­ten. Sie wid­met sich ethi­schen Fra­gen im Ge­sund­heits­we­sen und in der Zi­vil­ge­sell­schaft.

    mehr…
  • 1

Varia

Einzelbüro zum Mieten

Per 1. Ok­to­ber 2020 oder nach Ver­ein­ba­rung ver­mie­ten wir in Un­ter­mie­te ein Ein­zel­bü­ro (30m2) an zen­tra­ler La­ge an der Schaff­hau­ser­stras­se 418 in Zü­rich-Oer­li­kon.
Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie pdf hier (37 KB) .

Coronavirus weisser Hintergrund

Aktuelles zum Thema «Coronavirus/Covid-19»

 

AdobeStock 108947649

Die aus­füll­ba­re, in­ter­ak­ti­ve Lis­te aller Pu­bli­ka­ti­o­nen von Dia­log Ethik kön­nen Sie hier he­run­ter­la­den. Diese Liste fin­den Sie auch in un­se­rem Shop.

Neuster Tweet