TIF 138: Qualitätskriterien für Patienteninformation und Beratung im Gesundheitswesen – gegenseitig informiert und orientiert entscheiden

TiF 138-Cover Rahmen
CHF 36.00 pro Stück

Beschreibung

Ausgabe 138 – Dezember 2018

Wir freu­en uns, Ih­nen in die­ser Spe­zi­al­aus­ga­be von The­ma im Fo­kus, das in Zu­sam­men­ar­beit der Schwei­ze­ri­schen Aka­de­mie für Qua­li­tät in der Me­di­zin (SAQM), der Ver­bin­dung der Schwei­zer Ärz­tin­nen und Ärz­te (FMH) und des In­sti­tuts für Ethik im Ge­sund­heits­we­sen der Stif­tung Dia­log Ethik ent­stan­de­ne Pi­lot­pro­jekt «Qua­li­täts­kri­te­ri­en für Pa­ti­en­ten­in­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­a­li­en und Ent­schei­dungs­hil­fe am Bei­spiel des in­ter­pro­fes­si­o­nel­len, sek­to­ren­über­grei­fen­den Be­hand­lungs­pfads Ko­lo­rek­tal­kar­zi­nom» vor­stel­len zu kön­nen.

Im Rah­men die­ses Pro­jek­tes wur­den Qua­li­täts­kri­te­ri­en für Pa­ti­en­ten­in­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­a­li­en und Be­ra­tungs­pro­zes­se für Be­hand­lung, Pfle­ge und Be­treu­ung ent­wi­ckelt, die auch in ei­nem ge­mein­sa­men Bei­trag der Stif­tung Dia­log Ethik und der Ver­bin­dung der Schwei­zer Ärz­tin­nen und Ärz­te be­schrie­ben wer­den. Ein in die­sem Bei­trag ge­nann­tes Re­fe­renz­mo­dell für die Be­hand­lungs-, Pfle­ge- und Be­treu­ungs­be­zie­hung zwi­schen Fach­per­son und Pa­ti­en­tin oder Pa­ti­ent – der «part­ner­schaft­lich un­ter­stüt­zen­de Pa­ti­en­ten­coach» – wird in ei­nem Ar­ti­kel von Dr. Ruth Baum­ann-Hölz­le, Pat­ri­zia Kal­ber­mat­ten-Ca­sa­rot­ti, Dr. Da­ni­el Gre­go­ro­wi­us und Hil­de­gard Hu­ber nä­her er­läu­tert. Dr. med. Chris­toph Boss­hard, Vi­ze-Prä­si­dent der FMH, schil­dert im Ge­spräch die Ent­ste­hung die­ses in­sti­tu­ti­o­nen­über­grei­fen­den Pro­jekts.

Die Di­a­gno­se ei­ner Er­kran­kung trifft Pa­ti­en­tin­nen und Pa­ti­en­ten oft schwer und ist im­mer wie­der mit Angst und Un­ge­wiss­heit ver­bun­den. Bei an­ste­hen­den Ent­schei­dun­gen zu Be­hand­lung, Pfle­ge und Be­treu­ung sind sie viel­fach nicht in der La­ge, die für sie wich­ti­gen Fra­gen zu stel­len. Da­von be­rich­tet Eri­ka Zil­te­ner, Prä­si­den­tin des Dach­ver­bands Schwei­ze­ri­scher Pa­ti­en­ten­stel­len, im In­ter­view. Dr. med. Ju­dit Pók Lund­quist hat wäh­rend ih­rer Tä­tig­keit als Frau­en­ärz­tin er­fah­ren, wie die Pa­ti­en­tin­nen auf Di­a­gno­sen re­agie­ren und da­bei an die Gren­zen des Ver­ste­hens ge­lan­gen kön­nen. Prof. Dr. An­ge­li­ka Ze­ge­lin wie­de­rum setzt sich in Deutsch­land für Qua­li­täts­stan­dards von Pa­ti­en­ten­in­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­a­li­en und die Aus­bil­dung von Fach­per­so­nen zu einer «spre­chen­den Pfle­ge» ein. Die Psy­cho­the­ra­peu­tin M. A. An­ni­na Hess-Ca­bal­zar be­glei­te­te Pa­ti­en­tin­nen und Pa­ti­en­ten in einem so­ma­ti­schen Spi­tal und spricht sich im In­ter­view für die Be­hand­lung nach ei­nem ganz­heit­li­chen Men­schen­bild aus.

Den Schlussbericht zur Studie «Qualitätskriterien für Patienteninformationsmaterialien und Entscheidungshilfe am Beispiel des interprofessionellen, sektorenübergreifenden Behandlungspfads Kolorektalkarzinom» können Sie in unserem Webshop als gedruckte Version oder als PDF-Version kaufen.

Preis- und Bestellliste

Hier können Sie die Liste aller Publikationen als ausfüllbare PDF-Datei herunterladen.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Wunschliste

Die Wunschliste ist leer

Aktuell

  • 1

Kurse und Events

Kurs vom 23. März 2021:

«Patienten­ver­fügungen – Heraus­forderungen, Möglich­keiten und Grenzen»

Weiterbildung Drogisten

Dro­gis­ten sind in ihrem Ar­beits­all­tag täglich be­ra­tend tä­tig. Der Kurs gibt einen Über­blick über die we­sent­li­chen In­hal­te von Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen und zeigt die Rechts­si­tua­tion auf. An­hand von kon­kre­ten Praxis­bei­spie­len ler­nen die Dro­gis­ten die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der An­wen­dung und Um­set­zung von Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen bei The­rapie­ent­schei­dun­gen ken­nen.

Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen und das An­mel­de­for­mu­lar fin­den Sie auf dieser Web­site.

Kursangebote 2021

Unsere nächs­ten Kurse und Ver­an­stal­tun­gen se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminar­flyer können Sie hier he­run­ter­laden.

Schutz­konzept für die Bildungs­an­gebote der Stiftung Dialog Ethik

dialog ethik

Sie können das Dokument hier ab­rufen.

General­ver­sammlung und Jahres­versand des Förder­vereins 2020

Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen da­rüber fin­den Sie hier.

 

Publikationen

  • Sui­zid und Bei­hil­fe zum Sui­zid im Span­nungs­feld von Recht, Ge­sell­schaft, Me­di­zin und Ethik – um diese The­men geht es in der dieser Aus­gabe des Ma­ga­zins «Thema im Fokus», das wir Ihnen herz­lich zur Lek­türe emp­feh­len.

    Eine Lese­probe und wei­tere In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie hier.

    Thema der nächsten Aus­ga­be
    (Nr. 147, 15. März 2021):
    «Verfahren zur Zulassung von Medikamenten und Impfstoffen»

    Neues Positionspapier

    Positionspapier Sterbehilfe Cover Rahmen small

    Sozialethische Überlegungen zum Umgang mit Sterben und Tod
    Acht Thesen und Forderungen für den Umgang mit Suizid und Suizid­beihilfe
    von Stiftung Dialog Ethik (Hrsg.)

    Dia­log Ethik setzt sich mit die­sem neuen Posi­tions­pa­pier für eine hu­ma­ne Ster­be­kul­tur im Sin­ne von pro­fes­sio­nel­ler Pal­lia­tive Care ein. Fo­kus­siert wird da­rin schwer­punkt­mäs­sig auf den ge­sell­schaft­li­chen Um­gang mit der Sui­zid­bei­hilfe aus einer so­zi­al­ethi­schen Per­spek­ti­ve. Nach­ge­gan­gen wird auch der Frage, ob es Ge­fäng­nis­in­sas­sen mög­lich sein soll, mit Sui­zid­bei­hilfe aus dem Le­ben zu schei­den.

    Sie kön­nen das neue Po­si­tions­pa­pier als PDF-Do­ku­ment in un­se­rem Web­shop be­stel­len.

    AdobeStock 108947649

    Die aus­füll­ba­re, in­ter­ak­ti­ve Lis­te aller Pu­bli­ka­ti­o­nen von Dia­log Ethik kön­nen Sie hier he­run­ter­la­den. Diese Liste fin­den Sie auch in un­se­rem Webshop.

     

    Die Zeitschrift Thema im Fokus rich­tet sich an Fach­per­so­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen und al­le an ethi­schen Fra­gen in un­se­rer Ge­sell­schaft In­te­res­sier­ten. Sie wid­met sich ethi­schen Fra­gen im Ge­sund­heits­we­sen und in der Zi­vil­ge­sell­schaft.

    mehr…
  • 1

Corona-Situation

Online-Veranstaltung vom 24.2.2021

Video der On­line-Ver­an­stal­tung mit Ruth Bau­mann-Hölzle und Stef­fen Eych­mül­ler (Lei­ten­der Arzt Pal­li­a­tiv­zen­trum, In­sel­spi­tal Bern) zum Thema «Aus­nah­me­zu­stand: Tod und Trauer». Veranstalter: «Polit-Forum Bern im Käfig­turm»

Medien­mit­teilung vom 9.12.2020

pdf Gemeinsame Medien­mit­teilung des Ambulatoriums Aarau (Klinik Schützen Rhein­felden) und der Stiftung Dialog Ethik zum «Aktions­tag Psychische Gesund­heit in der Schweiz» (249 KB)

BAG Logo PSY Wohlbefinden rgb d 

Medien­mit­teilung vom 10.11.2020

Inclusion Handicap

«Men­schen mit Be­hin­de­run­gen aus in­ten­siv­me­di­zi­ni­schen Be­hand­lun­gen aus­ge­schlos­sen»

Weitere Dokumente von Inclusion Handi­cap finden Sie hier.

Voir le communiqué de presse en français.

Aktuelles zum Thema «Coronavirus/Covid-19»

Coronavirus weisser Hintergrund

Neuster Tweet