TIF 74: Transplantationsgesetz (inkl. Gratis-Buch)

tif74_auszug
CHF 36.00 pro Stück
Auswahl:

Beschreibung

Ausgabe 74 – Juli 2007

  • Für Einzelpersonen: CHF 36.00 (PDF-Version ist nicht zur Weiterverbreitung berechtigt)
  • Für Organisationen: CHF 98.00 (PDF-Version ist zur internen Weiterverbreitung berechtigt)

Die Transplantation von Organen, Geweben und Zellen wirft zahlreiche medizinische, rechtliche, psychologische und nicht zuletzt ethische Fragen auf. Mit dem neuen Transplantationsgesetz ist seit dem 1. Juli in der Schweiz eines der weltweit umfangreichsten und wohl auch modernsten Gesetze zu diesem Thema in Kraft getreten. Diese Ausgabe des «Thema im Fokus» widmet sich deshalb den Neuerungen, die dieses Gesetz bringt.

Diese Neuerungen haben durchaus auch Einfluss auf die medizinische Praxis. So erfolgt beispielsweise die Zuteilung von Organen mit Inkrafttreten des neuen Transplantationsgesetzes nun durch eine Nationale Zuteilungsstelle, welche von der Stiftung Swisstransplant im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit betrieben wird. Es gilt dabei der Grundsatz, dass jeder Mensch die gleiche Chance auf ein lebensrettendes Organ haben soll. Mit Unterstützung eines Computerprogramms wird gemäss den Zuteilungskriterien medizinischer Dringlichkeit, medizinischen Nutzens, Wartezeit und Chancengleichheit für Personen mit seltenen Gewebemerkmalen die am besten passende Person ermittelt.

Für die Spende gilt die so genannte «erweiterte Zustimmungslösung». Demnach ist eine Entnahme von Organen, Geweben oder Zellen nur dann möglich, wenn die betroffene Person zu Lebzeiten oder deren Angehörige bzw. speziell von der Person bezeichnete Bezugspersonen ihr Einverständnis dazu gegeben haben. Das Gesetz regelt aber auch experimentelle Bereiche in der Transplantationsmedizin, insbesondere die Xenotransplantation (die Übertragung artfremder Organe, Gewebe oder Zellen) und die Transplantation von fötalen Zellen bzw. Stammzellen. Die Umsetzung des Transplantationsgesetzes soll regelmässig überprüft werden, um sicher zu stellen, dass in diesem ethisch heiklen Gebiet die Ziele des Gesetzes auch erreicht werden können.

Gilt für die Ausgaben Nr. 0 bis 93:

  • Für Einzelpersonen: Ein Exemplar des Buches «Gutes Leben – gutes Sterben» von Denise Battaglia und Ruth Baumann-Hölzle (Hrsg.) im Wert von CHF 34.– ist gratis inbegriffen.
  • Für Organisationen: Ein Exemplar des Buches «Ethikwissen für Fachpersonen» von Christof Arn und Tatjana Weidmann-Hügle (Hrsg.) im Wert von CHF 38.– ist gratis inbegriffen.

Verwandte Produkte

CHF 36.00 pro Stück TIF 98: Hirntod und Organspende
/images/leseproben/TiF98_AUSZUG.pdf
CHF 36.00 pro Stück TIF 102: Organerhaltende Massnahmen vor dem Tod
/images/leseproben/TiF102_AUSZUG.pdf
CHF 36.00 pro Stück TIF 0: Transplantationsmedizin (inkl. Gratis-Buch)
/images/leseproben/TiF0_AUSZUG.pdf
CHF 36.00 pro Stück TIF 43: Lebendorganspende (inkl. Gratis-Buch)
/images/leseproben/TiF43_AUSZUG.pdf
CHF 36.00 pro Stück TIF 141: Organspende in der Schweiz: sollte die Widerspruchslösung gelten?
/images/leseproben/TiF141_AUSZUG.pdf
CHF 36.00 pro Stück TIF 25: Von Tier zu Mensch: Xenotransplantation (inkl. Gratis-Buch)
/images/leseproben/TiF25_AUSZUG.pdf
CHF 36.00 pro Stück TIF 8: Forschung an menschlichen Stammzellen (inkl. Gratis-Buch)
/images/leseproben/TiF8_AUSZUG.pdf

Preis- und Bestellliste

Hier können Sie die Liste aller Publikationen als ausfüllbare PDF-Datei herunterladen.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Wunschliste

Die Wunschliste ist leer

News

  • Buch «Gesellschaft und Medizin» von Ruth Baumann-Hölzle

    Buch «Gesellschaft und Medizin» von Ruth Baumann-Hölzle

    Die in die­sem Buch ver­sam­mel­ten Kom­men­tare be­fas­sen sich mit den sich ver­än­dern­den Pa­ra­dig­men in Ge­sell­schaft und Me­di­zin, denn wie jedes mensch­li­che Tun er­weist sich auch der me­di­zi­ni­sche Fort­schritt in sei­nen Aus­wir­kun­gen auf das In­di­vi­duum und die Ge­sell­schaft als am­bi­va­lent.
    mehr…
  • Ausgabe Nr. 150 der Ethikzeitschrift «Thema im Fokus»

    Ausgabe Nr. 150 der Ethikzeitschrift «Thema im Fokus»

    «Kin­der­wunsch psy­chisch er­krank­ter Frauen», unter die­sen Ti­tel ha­ben wir die vor­lie­gen­de Aus­ga­be un­se­res Ma­ga­zins «Thema im Fokus» ge­stellt.
    mehr…
  • Unser Shop

    Unser Shop

    Besuchen Sie unseren Shop. Sie finden hier unsere Publi­kati­onen, Abon­ne­ments, Pati­en­ten­ver­fü­gun­gen, Stu­dien­be­richte, In­for­ma­tions­bro­schüren so­wie das «Per­sön­liche Vor­sorge­dossier» und den USB-Stick von Dialog Ethik.
    mehr…
  • Engagieren Sie sich mit uns!

    Engagieren Sie sich mit uns!

    Wir vom Förder­verein Dialog Ethik engagieren uns für ein Ge­sundheits­wesen, das sich durch Ver­ant­wor­tung, Respekt und Ge­rechtig­keit aus­zeich­net. Und zwar da­durch, dass wir Dialog Ethik fi­nan­zi­ell und ide­ell unter­stüt­zen.
    mehr…
  • 1

Aktuell

Kurs «Gentests in der Offizin und Beratung zu Lifestyle-Themen»

FPH Offizin akkreditiert 2021 de Weiterbildung sRGB

3. Februar 2022, 8.45 bis 17.00 Uhr, Zoom-Video­kon­fe­renz

Die Weiter­zu­bil­den­den er­lan­gen im Kurs die not­wen­di­gen Grund­kennt­nisse zu ge­ne­ti­schen Tests im «Life­style-Be­reich», den Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der Aus­sa­ge­kraft der Test­er­geb­nisse und ler­nen ferner In­stru­men­te der Ethik ken­nen, mit de­nen sie re­flek­tiert Kun­din­nen und Kun­den in der Offi­zin zu Fra­gen der Le­bens­ge­stal­tung be­ra­ten kön­nen. Zu­gleich be­fas­sen sie sich mit den ethisch re­le­van­ten Fra­ge­stel­lun­gen rund um ge­ne­ti­sche Un­ter­su­chun­gen im «Life­style-Be­reich» (u. a. per­so­na­li­si­erte Me­di­zin, Da­ten­schutz).

Für wei­tere In­for­ma­ti­o­nen zu die­sem Kurs und die An­mel­dung kli­cken Sie bitte hier.

 

 

Rückschau «Ethik-Foren-Treffen 2021»

Gynaekopsych Titelblatt

«Per­son und Kom­mu­ni­ka­tion: The­ra­pie­be­zie­hung im Pra­xis­all­tag zwi­schen Ideal und Wir­klich­keit»

11. No­vem­ber 2021, 13.30 bis 18.00 Uhr, Psy­chia­trie St. Gal­len Nord, Wil

Einen Ein­blick in un­se­re Ethik-Fo­ren-Tref­fen der ver­gan­ge­nen Jah­re er­hal­ten Sie hier.

 

 

Aktuelles Schutz­konzept für unsere Bildungs­an­gebote

Aufgrund des aktuellen Bundesratsentscheids werden unsere Kurse und Seminare bis Ende März 2022 als Zoom-Videokonferenz durchgeführt.

dialog ethik

 

Kurs­angebote 2022

Unsere nächs­ten Kurse und Ver­an­stal­tun­gen se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminar­flyer können Sie hier he­run­ter­laden.

 

 

Positionspapier

«Sozialethische Überlegungen zum Umgang mit Sterben und Tod»

Positionspapier Sterbehilfe Cover Rahmen small

Das Po­si­ti­ons­pa­pier von Dia­log Ethik ist in fünf Tei­le struk­tu­riert. Der erste Teil stellt acht The­sen und sich da­raus er­ge­ben­de acht For­de­run­gen auf. Der zweite Teil er­klärt Be­griffe, wäh­rend im drit­ten Teil in einem Ex­kurs auf den selbst­be­stimm­ten Nah­rungs- und Flüs­sig­keits­ver­zicht ein­ge­gan­gen wird. Der vierte Teil nennt die Vo­raus­set­zun­gen für die Ent­schei­dungs­fin­dung am Le­bens­ende. Der fünfte Teil ent­hält eine Li­te­ra­tur­über­sicht zur ver­tief­ten Aus­ei­nan­der­set­zung mit der The­ma­tik.

Sie kön­nen das Po­si­tions­papier als PDF-Do­ku­ment in un­se­rem Shop be­stel­len. Be­achten Sie bitte auch das An­ge­bot für Or­ga­ni­sa­ti­o­nen oder Ein­zel­per­so­nen.

 

 

Publikationen von Dialog Ethik 

AdobeStock 108947649

Die aus­füll­ba­re, in­ter­ak­ti­ve Lis­te aller Pu­bli­ka­ti­o­nen von Dia­log Ethik kön­nen Sie hier he­run­ter­la­den. Diese Liste fin­den Sie auch in un­se­rem Shop.

Kommentare

  • 1

Corona-Situation

Coronavirus weisser Hintergrund

Stellungnahmen

mehr…

 

Videos / Filme

mehr…

 

Merkblätter / Empfehlungen

 

Medien­mit­teilungen

BAG Logo PSY Wohlbefinden rgb d

Inclusion Handicap

mehr…

Neuster Tweet