VERSCHOBEN ➞ Halbtägiges Seminar: «Für mehr Gesundheit und Teilhabe – Gesundheitskompetenz von Menschen mit Beeinträchtigung und von ihren Angehörigen stärken»

Mittwoch, 22. November 2023 - 13:30 bis 17:00 Uhr

WEITERE INFORMATIONEN DAZU FOLGEN SPÄTER.

Flyer zum Seminar (PDF-Datei)

 

Seminar für Menschen mit Beeinträchtigung, Angehörige und Mitarbeitende von Gesundheitsligen

Worauf muss ich achten, wenn ich als Mensch mit einer Beeinträchtigung notfallmässig ins Spital muss oder einen geplanten ambulanten Eingriff beim Augenarzt habe? 

Menschen mit Beeinträchtigungen und ihre betreuenden Angehörigen sind bei medizinischen Untersuchungen und Behandlungen oftmals vor schwierige Situationen gestellt. Sie haben Fragen zur eigenen Gesundheit und zu Therapiemöglichkeiten. Sie möchten auch wissen, was sie von medizinischen Fachpersonen erwarten dürfen und wann eine medizinische Vorausplanung für eine Notfallsituation sinnvoll wäre. 

Das Seminar vermittelt Menschen mit Beeinträchtigungen und ihren Angehörigen das notwendige Wissen darüber, auf was bei einer Behandlung zu achten und bei schwierigen medizinischen Entscheidungen zu berücksichtigen ist. Vorgestellt werden Instrumente zur Stärkung der Gesundheitskompetenz sowie hilfreiche Angebote etwa bei einem Spitalaufenthalt. 

Die im Seminar vorgestellten Instrumente wie Rundtischgespräche oder Fallbesprechungen und gute Beispiele aus der Praxis sollen aufzeigen, wie die Versorgung von Menschen mit Beeinträchtigungen im Umgang mit medizinischen Fachpersonen verbessert werden kann und Angehörige in ihrer Arbeit unterstützt werden können. Gemeinsam mit Personen, die eigene Erfahrungen als Betroffene oder Angehörige gemacht haben, können Fragen rund um medizinische Entscheidungen diskutiert werden.

Zielgruppe

Menschen mit Beeinträchtigungen, Angehörige und Mitarbeitende von Gesundheitsligen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bei geringen finanziellen Möglichkeiten und Bezug von Sozialhilfe werden die Kosten des Seminars übernommen.

Inhalte des Seminars

  • Informationen zu Aspekten, die bei medizinischen Behandlungen von Menschen mit Beeinträchtigungen zu beachten sind

  • Vorstellung von Instrumenten und unterstützenden Angeboten für Praxisbesuche und Spitalaufenthalte wie etwa Dokumentationen, Rundtischgespräche und Fallbesprechungen

Ergänzende Angebote

Das Seminar ist Teil sich ergänzender Bildungsangebote zu medizinischen Fragen für Menschen mit Beeinträchtigungen, die nicht aufeinander aufbauen und unabhängig voneinander besucht werden können. Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Seminars «Für mehr Gesundheit und Teilhabe – Patientenrechte und Wege der Entscheidungsfindung für Menschen mit Beeinträchtigungen».

Näheres unter:

www.dialog-ethik.ch/kurse-und-events

Seminarleitung

Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle
Sie ist Mitbegründerin und Leiterin des «Interdisziplinären Instituts für Ethik im Gesundheitswesen» der Stiftung Dialog Ethik. Sie ist Expertin für Ethik in Organisationen und in der Gesellschaft und berät zahlreiche Organisationen bei heiklen Entscheidungen. Als Dozentin ist sie im In- und Ausland tätig. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen.

Dr. iur. Maya Greuter-Völkle
Promotion in Jurisprudenz an der Universität Basel. Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und einer cerebralgelähmten Tochter. Frühere Tätigkeiten: Präsidentin der «Stiftung Cerebral», Präsidentin der «Stiftung Adulta insieme Baselland», Gemeindepräsidentin von Pfeffingen.

lic. phil. Annette Paltzer-Olsen
Lebt mit Cerebralparese. Studium der Soziologie, Sonderpädagogik und Sozialpädagogik an der Universität Zürich, CAS in Gerontologie an der Universität Zürich. Mitarbeit in Spitalpädagogik am New York Hospital, Vorstand Cerebral Zürich, Stiftungsrat WFJB. Heute: Vorstand Verein «Leben wie du und ich», Mitinitiantin und Vorsitzende von «Age Plus» (Förderung des Themas Behinderung im Alter).

Seminarort

Stiftung Dialog Ethik
Schaffhauserstrasse 418
CH-8050 Zürich

Der Seminarraum befindet sich in der 1. Etage. Ein Lift sowie eine behindertengerechte Toilette sind im Gebäude vorhanden.

Kosten

CHF 180.– (inkl. Seminarunterlagen). Bei geringen finanziellen Möglichkeiten und Bezug der Sozialhilfe werden die Kosten des Kurses übernommen.

Abschluss

Sie erhalten ein Seminarzertifikat.

(Foto: Stiftung Cerebral, Sina Lüthi)

VERSCHOBEN ➞ Halbtägiges Seminar: «Für mehr Gesundheit und Teilhabe – Gesundheitskompetenz von Menschen mit Beeinträchtigung und von ihren Angehörigen stärken»
Nummer
51/23
Status
Anmeldeschluss vorbei
Anmeldeschluss
16.11.2023 23:55
Kosten
CHF 180.00 pro Person
Anmeldung
Anmeldung nötig
Teilnahme
siehe Kapitel «Kosten» links

Aktuell

25-Jahre-Jubiläumsaktion

read reading furniture paper page education 937988 pxhere

Zu un­se­rem 25-Jahr-Ju­bi­läum möch­ten wir uns bei Ihnen für die Treue und Ihre wert­volle Un­ter­stüt­zung be­dan­ken und bie­ten Ihnen da­her alle un­sere Bü­cher und Be­ra­tungs­ord­ner bis Mai 2025 zum Vor­zugs­preis von CHF 25.– an.

Die ak­tu­elle Preis­liste un­se­rer Pu­bli­ka­ti­o­nen fin­den Sie hier (aus­füll­bare PDF-Da­tei).

 

 

Ausgabe Nr. 160 der Ethik­zeit­schrift «Thema im Fokus»

TiF 159 Cover gerahmt 300dpi

«25 Jahre Dialog Ethik» ist der Ti­tel der ak­tu­el­len Aus­ga­be un­se­res Ma­ga­zins Thema im Fokus. Sie fin­den diese Aus­gabe in un­se­rem Web­shop.

Kommentare

Kommentare zur Zeit

mehr…

 

 

Widerspruchslösung bei der Organspende

mehr…

 

 

Die Zeitschrift Thema im Fokus rich­tet sich an Fach­per­so­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen und al­le an ethi­schen Fra­gen in un­se­rer Ge­sell­schaft In­te­res­sier­ten. Sie wid­met sich ethi­schen Fra­gen im Ge­sund­heits­we­sen und in der Zi­vil­ge­sell­schaft.

Kurse und Events

Unser Bildungs­an­gebot im 2024

Unsere nächs­ten Kurse und Ver­an­stal­tun­gen se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminar­flyer können Sie hier he­run­ter­laden.

In­for­ma­ti­o­nen zu un­se­rem «Mass­ge­schnei­der­ten Bil­dungs­an­ge­bot» für Or­ga­ni­sa­ti­o­nen des Ge­sund­heits- und So­zial­we­sens fin­den Sie hier.

 

 

Ethik-Foren-Treffen 2024

african african american bangkok black bridge business 1456313 pxherecom

Das nächste Ethik-Foren-Treffen findet am 14. No­vem­ber 2024 ab 13.00 Uhr im Kirch­ge­meinde­haus Höngg (Zürich) statt zum Thema «In­te­gri­erte Ver­sor­gung» unter dem Ti­tel «25 Jahre Dia­log und Ethik – neue An­sätze für eine ver­netzte Zu­kunft» an­läss­lich des 25-jäh­ri­gen Be­ste­hens der Stif­tung Dia­log Ethik. Ver­an­stal­tungs­part­ner ist Spi­tex Zü­rich. Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen zu die­ser Ver­an­stal­tung und zur An­mel­dung fin­den Sie hier.

Neuster Tweet