ABGESAGT ➞ Kurs: «Ambulante Palliative Care – Selbstbestimmung und Lebensqualität auch am Ende des Lebens»

mardi, 13. février 2024 - 08:45 à 17:00 Uhr

DIESER KURS FINDET NICHT STATT. Alternativtermin ist der 3. September 2024.

 

Offizinpharmazeutinnen und -pharmazeuten sind in ihrem Arbeitsalltag täglich beratend tätig. In dieser Beratungstätigkeit werden sie mit herausfordernden Situationen konfrontiert, gerade in Hinblick auf den Umgang mit palliativmedizinisch betreuten Patientinnen und Patienten. Diese leiden an einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung, die ihre Lebenserwartung begrenzt und ihre Lebensqualität deutlich einschränken kann. Hierdurch drängen sich ethisch relevante Fragestellungen auf, der Umgang mit der Sterblichkeit als conditio humana wird evident.

Im Rahmen des Kurses sollen Einstellung zu und Umgang mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer reflektiert werden und die Frage nach Sinnhaftigkeit und Ziel diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten in diesem Kontext diskutiert werden.

Für weitere Informationen zu diesem Kurs klicken Sie bitte hier.

KursleitungGREGOROWIUS 2014002 klein

Dr. med. Hannah Schmieg, M.A.

Studium der Humanmedizin (Universität Freiburg im Brsg., Deutschland) und Masterstudium Medizinethik (Universität Mainz, Deutschland). Experimentelle Doktorarbeit im Bereich der medizinischen Onkologie, Masterarbeit zum Thema «Triagierung in der COVID-19-Pandemie».

Klinische Tätigkeit als Internistin am Luzerner Kantonsspital, Departement medizinische Onkologie/Palliative Care.

Zertifizierung zur Ethikberaterin im Gesundheitswesen (Akademie für Ethik in der Medizin, Deutschland) mit wissenschaftlicher Tätigkeit bei Dialog Ethik.

ABGESAGT ➞ Kurs: «Ambulante Palliative Care – Selbstbestimmung und Lebensqualität auch am Ende des Lebens»
Number
35/24
Status
Registration end
Closing date
10.02.2024 23:00
Coût
CHF 490.00 p.p.
Inscription
Inscription obligatoire
Participation
avec des coûts