Unterstützung bei Entscheidungen

Dialog Ethik unter­stützt Or­ga­ni­sa­ti­o­nen des Ge­sund­heits- und So­zial­we­sens und Fir­men bei der Sen­si­bi­li­sie­rung und Re­fle­xi­on von ethisch re­le­van­ten The­men so­wie bei schwie­ri­gen und kom­ple­xen Ent­schei­dungs­si­tu­a­ti­o­nen.

Ethik-Cafés

Ethik-Cafés sind niederschwellige Angebote für alle Mitarbeitenden einer Institution. Sie sensibilisieren die Mitarbeitenden auf ethische Fragestellungen und den Umgang damit, bilden und vertiefen Ethik-Wissen und bieten eine Plattform für einen offenen Austausch. Aus diesem Austausch ergeben sich häufig Themen für das Ethik-Forum.

Moderation / Ethische Fallbesprechungen

In ethischen Problemsituationen kann Dialog Ethik für die Moderation von aktuellen Fallbesprechungen oder Fallnachbesprechungen beigezogen werden. Als Verfahren der ethischen Entscheidungsfindung verwendet Dialog Ethik u. a. das pdf Modell «7-Schritte-Dialog» (147 KB) , das von zahlreichen Organisationen anerkannt ist und auch an Weiter- und Fortbildungsstätten als bewährtes Modell vermittelt wird.

Kurse nach dem Baukastenprinzip

Organisationen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen können gemäss dem Baukastenprinzip alle Bildungsmodule, Veranstaltungen und Kurse in beliebiger Kombination und Anzahl vom bestehenden Weiterbildungsprogramm von Dialog Ethik buchen.

Sie haben ausserdem die Möglichkeit, zu verschiedenen Themenfeldern individuell gestaltete Bildungsmodule, Veranstaltungen und Kurse zu erhalten. Alle Themen und Angebote von Dialog Ethik können:

  • in Modul- oder Veranstaltungsform,
  • in freiwählbarer Kombination,
  • massgeschneidert,
  • als interne oder externe Kurse von Organisationen

gebucht werden.

Die «Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bildungsveranstaltungen des Instituts Dialog Ethik» finden Sie pdf hier (136 KB) .

Entwicklung

Die Entwicklung und Implementierung von Weisungen, Richtlinien, Empfehlungen und Beratungsleitfäden für den Umgang mit ethisch relevanten Themen in Firmen und Organisationen ist eines der Spezialgebiete von Dialog Ethik.

Richtlinien werden oft im Rahmen von multiprofessionellen Teams mit unterschiedlichen Wertvorstellungen und Berufskulturen entwickelt. Sowohl die Entwicklung als auch die Implementierung von Richtlinien braucht spezifisches Know-How.

Die Vorgehensweisen von Dialog Ethik bei der Richtlinienentwicklung werden kontinuierlich evaluiert und weiterentwickelt. Entwicklung und Implementierung von Leitbildern für Firmen und Organisationen setzen strategisches und ethisches Fachwissen voraus. Leitbildprozesse werden von Dialog Ethik auf den Wertvoraussetzungen des aufgeklärten Menschenbildes und der aktuellen Gesetzgebung gestaltet und gesteuert.

Durchführung

Bestimmte An­ge­bote sind auch via Skype, Zoom oder Te­le­fon­kon­fe­renz er­hält­lich. Gerne offe­rie­ren wir Ihnen ein mass­ge­schnei­der­tes An­ge­bot.

Beispiele

Aktuell

  • 1

Kurse und Events

beratung

Gruppenberatung zu Patientenverfügung und Vorsorgedokumenten (Termin I)

3. September 2020, 14.00 bis 16.30 Uhr, Seminarraum

In un­se­rer Grup­pen­be­ra­tung mit ma­xi­mal 12 Teil­neh­men­den ver­mit­telt lic. phil. Pat­ri­zia Kal­ber­mat­ten-Ca­sa­rotti Ba­sis­wis­sen über Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen und Vor­sor­ge­do­ku­men­te und un­ter­stützt Sie bei de­ren Er­stel­lung. In der Grup­pe er­hal­ten Sie auch An­re­gun­gen durch die An­lie­gen der an­de­ren Teil­neh­men­den.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine An­mel­dung ist ob­li­ga­to­risch. Bitte sen­den Sie eine E-Mail an info@dialog-ethik.ch oder rufen Sie uns an (Tel. +41 44 252 42 01).

Unsere nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen und Kurse se­hen Sie hier.

Die aktuellen Kurs- und Seminarflyer können Sie hier herunterladen.

 

General­versammlung und Jahres­versand des Förder­vereins

Durch die Corona­virus-Krise ver­zö­gern sich die Ein­la­dung zur Ge­ne­ral­ver­samm­lung und der jähr­liche Do­ku­men­ten­ver­sand.

Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie hier.

 

Thema im Fokus

  • «Wir wissen es nicht» – «dieses Ein­ge­ständ­nis habe ich bei so man­chen Ex­per­ten­aus­sa­gen ver­misst», sagt Pro­fes­sor Reto Sto­cker in seiner auf die ver­gan­ge­nen Mo­na­te be­zo­ge­nen Re­tro­spek­ti­ve als In­ten­siv­me­di­zi­ner (Sei­te 34). Viele Fra­gen rund um Co­vid-19 sei­en of­fen, weil For­schungs­re­sul­ta­te, er­mit­telt nach wis­sen­schaft­li­chen Kri­te­ri­en, schlicht noch nicht vor­lie­gen wür­den.

    Keine Ant­wor­ten auf bren­nen­de Fra­gen be­kom­men, da­mit müs­sen wir in die­ser Krise le­ben. Das heisst aber nicht, dass wir keine Fra­gen stel­len dür­fen, im Ge­gen­teil! Hin­schau­en, da­hin­ter schau­en – die­sem An­spruch wol­len wir in un­se­rer Juni-Aus­ga­be des Ma­ga­zins «Thema im Fokus» in­halt­lich ge­recht wer­den.

     

    Die Zeitschrift Thema im Fokus rich­tet sich an Fach­per­so­nen aus dem Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen und al­le an ethi­schen Fra­gen in un­se­rer Ge­sell­schaft In­te­res­sier­ten. Sie wid­met sich ethi­schen Fra­gen im Ge­sund­heits­we­sen und in der Zi­vil­ge­sell­schaft.

    mehr…
  • 1

Varia

Coronavirus weisser Hintergrund

Aktuelles zum Thema «Coronavirus/Covid-19»

 

AdobeStock 108947649

Die aus­füll­ba­re, in­ter­ak­ti­ve Lis­te aller Pu­bli­ka­ti­o­nen von Dia­log Ethik kön­nen Sie hier he­run­ter­la­den. Diese Liste fin­den Sie auch in un­se­rem Shop.

Neuster Tweet