TIF 127: Überfluss und Genügsamkeit

CHF 33.33

TIF 127: Überfluss und Genügsamkeit

CHF 33.33

Art.-Nr.: b50096aecfa6. Kategorien: , , .

☛ Leseprobe

Die Anerkennung unserer Grenzen lautet der Titel des Manifests, das 2014 von Dialog Ethik zum Thema «Masshalten im Gesundheitswesen» publiziert und von über hundert Menschen mitunterschrieben worden ist. Denn unsere Ansprüche an das Gesundheitswesen scheinen keine Grenzen zu kennen. Das Manifest fordert uns dazu auf, unsere Verletzlichkeit, Sterblichkeit und Abhängigkeit von unseren Mitmenschen (wieder) anzuerkennen und unsere Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft wahrzunehmen.

Um «Überfluss und Genügsamkeit» geht es in der aktuellen Ausgabe des Thema im Fokus. Auch unser zweites Sommerseminar im August widmet sich im Rahmen der Slow Academy am Walensee dem Thema.

«Es gibt eine grosse Verlockung, das Glück im Konsum zu suchen», stellt der Jesuit und Zen-Meister Niklaus Brantschen, Mitbegründer des Lassalle-Instituts für Zen, Ethik und Leadership in Bad Schönbrunn, fest. Er lebt seit Jahrzehnten die Genügsamkeit vor – ihm gehört nicht einmal das Bett, in dem er schläft. Es sei schön, bescheidener zu leben, sagt er. «Man gewinnt neue Freiheiten, Lebensqualität, es entstehen Gemeinschaften, Solidarität.»

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen wunderbaren Sommer!

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar