Warenkorb ansehen “TIF 119: «Going to Switzerland» (Hilfe zur Selbsttötung in der Schweiz)” wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
TIF 111: Vulnerable Gruppen und DRG

CHF 36.00

TIF 111: Vulnerable Gruppen und DRG

CHF 36.00

Art.-Nr.: ecb8f7baf15c. Kategorien: , .

Leseprobe

Vor anderthalb Jahren sind in den Spitälern die Fallkostenpauschalen (DRG) eingeführt worden. Erfahrungen im Ausland zeigten, dass die alten, gebrechlichen und behinderten Menschen von diesem Abrechnungssystem, das die Wirtschaftlichkeit der Spitäler erhöhen soll, negativ betroffen sein könnten. So warnt auch Matthias Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordwestschweiz, immer wieder vor der Ökonomisierung des Gesundheitswesens. In «Politik + Patient» macht er darauf aufmerksam, dass die Spitäler mit den DRG nur auf Kosten der nachgelagerten Dienste wie Rehabilitationszentren, Pflegeheime und ambulante Versorgung sparen. «Und zudem versuchen sie mit möglichst standardisierten Behandlungen und einer ›Optimierung der Patientenportfolios‹ möglichst hohe Fallpauschalen herauszuholen», schreibt Binswanger, dessen jüngstes Buch Sinnlose Wettbewerbe – Warum wir immer mehr Unsinn produzieren vom Wettbewerbswahn handelt.